Keschan

Diese mittelpersische Stadt ist eines der ältesten Zentren anspruchsvoller Teppichkunst. In den Hofmanufakturen von Kaschan wurden im 16. Jahrhundert die feinsten Prachtteppiche der Geschichte, die berühmten seidenen Jagd- und Tierteppiche mit über einer Million Knoten pro Quadratmeter geknüpft. Die Produktion wurde im 18. Jahrhundert mit dem Untergang der Hofmanufakturen beendet. Neuere Keschan-Teppiche sind erst seit Mitte des 19. Jahrhunderts wieder auf dem europäischen Markt und gehören auch heute zu den besten Knüpferzeugnissen Persiens..