Kostenlose Sachverständigen-Hotline: 0800 – 94 34 710
info@dieteppichexperten.de
Kostenloser Abhol/-Lieferservice

Kostenlose Sachverständigen-Hotline:
0800 – 94 34 710

info@dieteppichexperten.de

Kostenloser Abhol/-Lieferservice

Bekannt aus: RTL2 | Homes & Gardens | Architectural Digest | FAZ | Journal Frankfurt: Die 800 besten Geschäfte

TEPPICH-FLOR

Mitglied bei:

Schäden durch Nässe

Teppichschäden durch Nässe- und Kälte – morsche Ketten und Schüsse

Lang einwirkende Nässe und Kälte schädigen einen Orientteppich. Ketten und Schüsse können dabei morsch werden. Im Teppich entstehen Löcher und Einrisse, welche sich falls unbehandelt immer mehr ausweiten. Im schlimmsten Fall löst sich die Textur nach und nach auf. Beim Auftreten von ersten Schäden ist es daher sinnvoll, den Teppich schnellstmöglichst in die Reparaturwerkstatt zu geben.

Morscher Seidenteppich mit Loch vor der Reparatur
Vorher
Morsche Stelle an einem Seidenteppich nach unserer Teppich-Restauration
Nachher

Über längere Zeit verborgene Feuchtigkeit verursacht Löcher und Faserbruch. Hier: alter Seidenteppich vor und nach der Reparatur

Teppichdefekte einzeln nachknüpfen

Die OTA Teppichexperten ist als Spezialbetrieb, der für solche Fälle hervorragend ausgestattet ist. Insbesondere hinsichtlich Nässe- und Kälteschaden verfügen wir über langjährige Erfahrung und vor allem auch entsprechende Materialien. Die geschädigten Ketten und Schüsse müssen einzeln mit Originalwolle bzw. Seide nachgeknüpft werden, um die Muster des Teppichs detailgetreu wiederherzustellen. Morsche Stellen im Orientteppich kosten den Kunststopfer viel Arbeit und nehmen manchmal einige Monate in Anspruch. Für das Nachknüpfen bedarf es zudem einer gewissen Kunstfertigkeit und Erfahrung.

Morsche Stelle und Loch an einem Ghom Seidenteppich vor unserer Teppich-Reparatur
Vorher
Ghom Seidenteppich nach der Restaurierung eines Loches
Nachher
Teppich nach einem Wasserschaden vor der Reparatur
Vorher
Reparatur eines alten Teppich nach einem Wasserschaden
Nachher
Hier: Seiden-Ghom vor der Restaurierung und danach
Hier: Afghan mit  Pflanzenfarben vor und nach der Restaurierung

Vorher

Nachknüpfen

Nachher

Ein Blumentopf hat bei diesem Kaukasus-Teppich einen Schaden durch Nässe auf dem Teppich verursacht. Die Stelle ist dadurch  morsch geworden. Der Restaurateur knüpft den Schaden millimetergenau nach, ohne das Original zu verfälschen. Auch benachbartes Grundgewebe ersetzt er dabei. Das Ergebnis – die Teppichreparatur wurde „unsichtbar“ ausgeführt. Der Schaden ist danach nicht mehr zu sehen.

Schaden durch Älterungsprozeß und Abnutzung - "weiße Punkte" im Flor

Beim Knüpfen eines Orientteppichs reißt manchmal ein Schußfaden und wird durch den Knüpfer als Knoten gebunden. Dadurch entstehen zusätzliche Knoten im Grundgewebe. Wenn ein Teppich neu ist, sind die Knoten im Flor verborgen. Mit den Jahren nutzt sich die Oberfläche des Teppichs ab und die Knoten kommen auf die Oberfläche des Teppichs zur Geltung. Meistens sind sie durch eine allgemeine Verschmutzung das Teppichs aber nicht direkt sichtbar. Ihr Vorhandensein ist normal und im jeden handgeknüpften Teppich zu finden. Nach einer fachgerechten tiefen Teppichwäsche werden die Schußknoten im Flor wieder weiß und sichtbar. Das ist kein Fehler der Reinigung oder ein Defekt im Teppich. Im Rahmen einer Zusatzleistung können die weißen Schußfäden repariert werden.

Weisse Punkte im Teppich vor unserer Teppichreparatur
Vorher
Weisse Punkte im antiken Teppich vor unserer Teppichrestauration
Vorher
Weisse Punkte bei einem alten Bahtjar Teppich nach einer Teppich-Restaurierung
Nachher
Weisse Punkte im Teppich werden nach einer Restauration beseitigt
Nachher
Hier: In tagelanger Arbeit werden die  „weiße Punkte“ bei diesem alten, persischen Bahtjar teils eingezogen, teils retuschiert

Durchführung aller Restaurationsarbeiten erfolgt ausschließlich durch zertifizierte Restaurateure!

Schäden durch Abrieb

Staub und Sand dringen in die Tiefe des Flors und so kommt durch das Reiben des Schuhwerks zum mechanischen Abrieb vom Flor. Deswegen ist äußerst wichtig die Teppiche alle paar Jahre waschen und rückfetten lassen. Auch Verwendung einer hochwertigen Teppich-Antirutsch-Unterlage beugt Verschleiß vor.

Abgetretene Stellen im Flor

Antiker abgetretener Heriz Teppich vor unserer Teppichrestauration
Abgetretene Stelle bei antikem Heriz
Teppich abgetreten - der Schuss schaut durch
Abrieb bei antiken Sarogh, US-Reimport
Abgetretenen Teppich nachgeknüpfen
Großflächiger Abrieb

Beispiele: Abnutzung durch Abrieb. Abgetretene Stellen bei antiken und älteren Orientteppichen zum Nachknüpfen bei uns in der Werkstatt

Trittfalten im Flor

Tritt man ständig auf kleine Wellen und verfestigt sie, so entstehen Trittfalten oder Einrisse im Teppich. Wenn ein Teppich nicht rutschfest liegt, verziehen sich die Knoten und entstehen Wellen. Um dem vorzubeugen, sollte man verzogene Teppiche spannen lassen oder eine hochwertige Teppich-Antirutschunterlage benutzen.

Einrisse in einem antiken Kelim vor der Teppichreparatur
Hier: Einrisse im antiken Kelim.
Riss im alten Teppich
Hier: Trittfalte.
Loch in einem handgeknüpften Teppich
Hier: Alter Afghan-Teppich, hier ist das Grundgewebe gebrochen und ein Loch entstanden.
vorher
Mottenstellen werden nachgeknüpft bei OTA Teppichreparatur
Während des Nachknüpfens
Abgetretene Stellen bei einem Teppich vor unserer Teppich-Restaurierung
Vorher
Das Nachknüpfen eines alten Teppich ist eine schwere Teppich-Restauration
Während des Nachknüpfens

Mechanische Schäden im Flor

Entfernung von Wachsflecken im Teppich
vorher
Wachsflecken im Teppich wurden repariert und entfernt bei der Teppichreparatur
nachher

Hier: Schaden durch heißes Kerzenwachs

Katze hat Fäden aus dem Teppich herausgezogen
Hier: Schaden durch Haustier. Bei dem feinen Seiden-Ghom hat die Katze die Fäden herausgezogen. Die Restaurationskosten bei Fremdhaustierschäden zahlt die Haftpflichtversicherung (auch bei Hundebissstellen und Verunreinigungen).
Brandschaden an einem Seidenteppich werden bei uns original restauriert
Teppichreparatur eines Brandschadens im Teppich

Hier: Brandschäden an einem China-Seidenteppich werden in unserer Werkstatt beseitigt. Sie entstehen am häufigsten durch Zigaretten, Kerzen, Funken aus dem Kamin u.ä. 

Branschaden an einem Teppich ist meist eine Sache der Versicherung
Hier: Brandschaden an einem seidenen Ghom-Teppich - ein Versicherungsfall
Rand vom Teppich ist abgetreten vor der Teppich-Reparatur
Hier: Flor bei dem älteren, persischen Keschan ist abgetreten und durch Schuhcreme verschmutzt. Die Stelle wurde zu stark strapaziert.
Druckstellen im Teppich reparieren
Hier: Abdruckstellen bei einem feinen Ghom-Seidenteppich werden in unserer Werkstatt korrigiert.
Sonnenbleiche im Teppich entfernen ist häufiger Teppichreparaturvorgang
Hier: Sonnenbleiche bei einem antiken Kelim. Besonders Pflanzenfarben im Teppich patinieren unter der Sonneneinstrahlung. Der Teppich wird in sein Originalzustand wieder versetzt.

Teppichdefekte mit Originalmaterialien detailgetreu nachknüpfen nach alter Handwerkskunst.

Für die Reparatur auch anderer Schäden sollten stets dieselben Materialien und Farbstoffe verwendet werden, mit denen der Teppich ursprünglich geknüpft wurde. Hierbei ist die Teppichwerkstatt der OTA Teppichexperten fachgerecht mit verschiedensten Materialien ausgestattet, wie etwa Wolle, Baumwolle oder Ziegenhaar.

Große Auswahl an Originalmaterialien für Teppiche, z. B. Wolle, Baumwolle und Ziegenhaar

Alte natürlich gefärbte Wolle gewinnen wir aus ausrangierten Flachgeweben, die wir sorgfältig auftrennen und anschließend waschen. Sie hat den Vorteil, dass sich ihr Farbwert nicht nachträglich verändert. Es besteht somit keine Gefahr, dass die Flickstelle durch eine nachträgliche Farbveränderung sichtbar werden könnte. Falls trotz unser großen Auswahl die passenden Materialien fehlen, färben wir die Materialien speziell ein. Bei der Florreparatur  verwenden wir dieselbe Knüpfung wie im Teppich, so dass man auch von der Rückseite die Reparatur fast nicht erkennen kann.
Am Ende einer Florrestauration schneidet der Restaurateur die eingeknüpfte Wolle bzw. Seide auf die entsprechende Florhöhe des Teppichs ab. Dabei muss er äußerst detailgetreu arbeiten und darf keinen Fehler machen, sonst ist die Reparatur zunichte